Der Hobbit oder Hin und zurück

Der Hobbit ist ein Fantasy-Roman von J. R. R. Tolkien aus dem Jahr 1937.

Das Werk ist eine Vorgeschichte zu Tolkiens Herr der Ringe-Trilogie, die sich damit beschäftigt, wie der Hobbit Bilbo Baggins (auf Deutsch: Bilbo Beutlin) in den Besitz des Rings kam.

Die Geschichte beginnt im Auental, als Gandalf der Zauberer mit einer Gruppe Zwerge zu Bilbo kommt. Dort wird er auch von der Abenteuerlust gepackt und schließt sich der Truppe an. Ihr Ziel ist es den Goldschatz, den der Drache Smaug gestohlen hat zurückzuholen.

Auf ihrer Reise wird Bilbo vom Rest der Truppe getrennt und landet in einer Goblin-Höhle. Dort findet er den Ring und trifft auf Gollum. Bilbo stiehlt den Ring und trifft wieder auf die Zwerge.

Schließlich findet die Gruppe einen geheimen Eingang in Smaugs Berg und Bilbo stiehlt dort einen goldenen Becher. Der erzürnte Drache brennt aus Rache das nahegelegene Dorf nieder, bevor er besiegt wird. Die Zwerge, Elfen und Menschen streiten nun alle über Kompensation und ein Krieg scheint ausweglos. Erst als Gandalf die drei Armeen vor den Armeen der Goblins und Wargs warnt, verbünden sich die drei Armeen und besiegen die anderen beiden.

Bilbo kehrt schließlich mit dem Ring zurück ins Auental.

Der Hobbit oder Hin und zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen
zakra