Sternenkrieger vs Starship Troopers

Der Film und das Buch haben größtenteils nur oberflächliche Gemeinsamkeiten. Dies liegt aber auch daran, dass der Film zunächst mit dem Titel Bug Hunt at Outpost Nine produziert wurde und erst spät in der Produktion die Rechte an dem Buch erkauft wurden.

Der Film ist eine klare Parodie auf faschistische und militaristische Systeme. Besonders durch die Propaganda-Clips wird die Absurdität der Situation gezeigt. Allerdings wurden auch andere Dinge geändert, wie das Fehlen einer höheren Intelligenz der Bugs.

Auch die Mobile Infanterie unterscheidet sich wesentlich in den beiden Medien. Im Buch wird sie als „Elite Einheit“ beschrieben mit Exoskeletten und übermenschlichen Kräften, wohingegen sie im Film eine leicht bewaffnete Einheit ist, die eher Massenangriffe ausführt.

Der größte Unterschied aber ist die Darstellung der Gesellschaft, beziehungsweise die vierzig Jahre Unterschied zwischen der Erstehung des Buches und des Films.

Das Buch entstand in der Frühphase des Kalten Krieges und sagt explizit, dass Gesellschaften, die nicht aggressiv genug sind, untergehen. Dies ist ein klarer Kommentar auf das Wettrüsten. Für den Autor Heinlein eine Notwendigkeit für die gesicherte Fortexistenz der Vereinigten Staaten.

Der Film hingegen entstand nach dem Kalten Krieg und dem ersten Golfkrieg. Es wird angedeutet, dass die Föderation den Krieg angefangen hat und es seine Schuld ist. Das Hochrüsten im Film führte unweigerlich zu Krieg.

Sternenkrieger vs Starship Troopers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen