Starship Troopers

Starship Troopers ist ein 1997 erschienener Film von Regisseur Paul Verhoeven und zeigt einen Krieg zwischen der menschlichen Föderation und den außerirdischen Bugs.

Der Film startet mit der Live-Übertragung des Angriffs der Mobilen Infanterie auf dem Planeten Klendathu. Dieser Angriff endet im Desaster.

Es folgt eine Rückblende auf Johnny Ricos High School Abschluss. Seine Freundin Carmen Ibanez will nach dem Abschluss Pilotin für die Föderation werden. Sein Freund Carl Jenkins hat telepathische Kräfte und schließt sich dem Geheimdienst an.

Da Johnny bei seiner Freundin bleiben möchte, schließt er sich gegen den Willen seiner Eltern der Mobilen Infanterie an. Während seines Trainings wird die Stadt Buenos Aires von den Bugs ausgelöscht, wobei seine Eltern umkommen.

Johnny wird nach Klendathu versetzt und die Szenen des Anfangs werden nun in diesem Kontext gezeigt. Er wird bei dem Einsatz schwer verletzt, aber gerettet. Nach dem Desaster auf Klendathu wird Johnny in eine andere Einheit versetzt, die Roughnecks. Bei einer Verteidigung eines Außenpostens wird ihr Anführer, Johnnys ehemaliger High School-Lehrer tödlich verletzt.

Nach der erfolgreichen Evakuierung hat nun Johnny den Befehl über die Roughnecks. Ihre Aufgabe ist nun, einen Brain Bug einzufangen.

Der Film wird immer wieder unterbrochen durch „Propaganda“ der Föderation, die einen Blick in die militaristische Gesellschaft schafft.

Starship Troopers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen